Zum Hauptinhalt sprigen

Wir sagen danke!

Sie möchten spenden?

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Hier finden Sie unsere aktuellen Spendenprojekte

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung für folgende Projekte:

Gut fürs Wir – Aldi Förderwettbewerb!

Vom 23.5. – 3.7.2022 kannst du uns unterstützen, indem du bei ALDI einkaufen gehst und deine Stimme für uns abgibst. ALDI spendet für die 3 meistgewählten Projekte pro Filiale tolle Preisgelder. Und so einfach geht’s:
Je Einkauf* bei ALDI SÜD für 20€ erhältst du einen Code
Gehe auf aldi-gutfürswir.de 
Gib deine Stimme für unser Projekt ab und sag es weiter! 

Unser Projekt: Oase der Ruhe für den Garten für das Familienzentrum Neulichtenhof

Unser Familienzentrum Neulichtenhof ist eine Begegnungsstätte für insgesamt 75 Kinder aus Vorschule und Hort im Alter von 5 bis 11 Jahren und deren Eltern. Die Pandemie hat auch unsere Familien stark mitgenommen und viel von ihnen abverlangt. Der Einzelne konnte sich zu Hause kaum zurückziehen und gerade die Kinder litten unter dieser Situation besonders. Selten bot sich ihnen die Möglichkeit nach draußen auszuweichen.
In unserem Garten können sie sich allerdings in einem geschützten Raum bewegen. Da dieser eher klein ist, bietet er aber keine wirklichen Rückzugsmöglichkeiten. Deshalb möchten wir ein kleines Gartenhaus bauen. Hier können die Kinder spielen, sich vom Alltag erholen und entspannen und auch einmal unter sich sein.
Um diese kleine Oase der Ruhe zu realisieren, benötigen wir ihre Spende.

Sparkasse Nürnberg – Wir Wunder

Unser Projekt: Hochbeete für Kinder – ein dauerhaftes Projekt unserer Einrichtungen

 

Umweltbildung- und Erziehung als ein im Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan beschriebener Bildungsbereich ist in unseren Einrichtungen konzeptionell verankert und ist ein fester Bestandteil der täglichen pädagogischen Arbeit. 
Darüber hinaus sind ökologisch bedeutsame Projekte und Lernangebote wichtig, um den Kindern nachhaltige Bildungsprozesse im Bereich der Umwelterziehung zu ermöglichen. 
Die Bereitschaft zum umweltbewussten Handeln entwickelt sich in einer Lernatmosphäre, in der die Kinder aktiv eingebunden sind und Erwachsene als Vorbild erleben, die sich aktiv und engagiert für den Erhalt einer gesunden Umwelt einsetzen. 
Wir starteten 2021 mit unseren Einrichtungen ein gemeinsames Umweltprojekt unter dem Motto: „Eine gemeinsame Umwelt, ein gemeinsamer Träger, ein gemeinsames Ziel“. 
Durch die vielfältige Teilnahme unserer Einrichtungen mit einfach umzusetzenden Projekten möchten wir nicht nur ein internes Bewusstsein schaffen für nachhaltige Umweltbildung, sondern uns auch in der Außenwirkung als Träger für das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit positionieren. 
Das Projekt wird als dauerhaftes Projekt fortgesetzt. Alle beteiligten Einrichtungen erneuern ihre Hochbeete und bepflanzen diese neu.
Beteiligt am Projekt sind derzeit unsere Einrichtungen: Netz für Kinder in der Meuschelstraße, Haus für Kinder in der Düsseldorferstraße, Haus für Kinder in der Unteren Mentergasse, Aktivspieplatz Tunnelstraße und Naturspielplatz Neulichtenhof.

https://www.wirwunder.de/projects/108524?wirwunder=321

Unser Projekt: Naturspielplatz Neulichtenhof braucht Multifunktionsplatz für Kinder

Wir wollen auf dem Naturspielplatz Neulichtenhof einen Multifunktionsplatz errichten lassen. Dieser ist aufgrund der Bodenverdichtung dringend notwendig, um für unsere Kinder gefahrenfrei Sport- und Bewegungsaktivitäten am Platz anbieten zu können.

Der Naturspielplatz Neulichtenhof ist eine offene Einrichtung der Kinder- und Jugendarbeit in der Nürnberger Südstadt. Alle Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren können unsere Einrichtung, während der Öffnungszeiten ohne Anmeldung besuchen. Vor Ort werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften betreut. Die Programmgestaltung und der Tagesablauf orientieren sich stark an den Bedürfnissen der Besucher*innen. Ein zentrales Bedürfnis von Kindern in diesem Alter ist es ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen, doch gerade in der dicht bebauten Nürnberger Südstadt ist dies oft nur sehr eingeschränkt möglich. Hierzu einen Ausgleich zu schaffen, ist eines der zentralen konzeptionellen Ziele des Naturspielplatzes. Auf dem etwa 2500 qm großen Gelände haben die Kinder die Möglichkeit Naturerfahrungen zu sammeln und im Freien zu spielen und zu toben. 
Viele unserer Besucher*innen sind besonders gut durch Sportspiele jeglicher Art zu mehr Bewegung zu motivieren. Die pandemiebedingte zeitweise Schließung unseres Spielplatzes und anderer Spiel- und Bolzplätze führte aber zu einer deutlich geringeren Bewegungsaktivität der Kinder. 
Leider bietet der Naturspielplatz im Moment für sportliche Aktivitäten keine idealen Bedingungen. 
Im vorderen Bereich gibt es zwar eine große, relativ ebene freie Fläche, welche grundsätzlich für derartige Aktivitäten geeignet wäre, allerdings ist die Bodenbeschaffenheit dort äußerst ungünstig. Der Naturspielplatz wurde im Jahr 2005 auf einem Gelände des ehemaligen MAN Parkplatzes eröffnet. Da der Boden dort zum Teil belastet war, wurde unter anderem in dem oben beschriebenen Bereich Erdreich aufgetragen. Aufgrund recht hoher Besucher*innenzahl auf dem Naturspielplatz (im Jahresmittel der letzten Jahre etwa 6500) ist der Untergrund, der starken Belastung wegen, mittlerweile sehr stark verdichtet. Diese Verdichtung führt zum einen dazu, dass der Boden hart wie Beton ist und zum anderen kommen in letzter Zeit vermehrt Altlasten im Erdreich (Armierungsstahl, Gehwegplatten, Backstein o.ä.) zum Vorschein. Mittlerweile ist es durch diese Entwicklung nur noch eingeschränkt möglich diesen Bereich zu bespielen ohne die Kinder zu gefährden. 
Da wir aber keineswegs unsere Bewegungsangebote einschränken möchten besteht hier dringender Handlungsbedarf. 
Der Bau eines Hartplatzes würde, zum einen das beschriebene Gefahrenpotenzial beseitigen und zum anderen die Attraktivität der Fläche für unsere Besucher*Innen enorm erhöhen. Ein solcher Platz würde dazu führen, dass die Kinder sowohl an selbstorganisierten Spielen als auch an pädagogisch angeleiteten Bewegungsangeboten mehr Freude haben. Diese Freude an der Bewegung, ist das wohl nachhaltigste Mittel die Kinder zu motivieren sich mehr zu bewegen. 

Mit dem Projekt der Errichtung eines Hartplatzes wollen wir auf dem Naturspielplatz Neulichtenhof eine nachhaltige Verbesserung der Platzqualität erreichen, die den vielen Kindern des Stadtteils zugutekommt. 

https://www.wirwunder.de/projects/108523?wirwunder=321

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Melden Sie sich gerne bei Katja Masin (masin@kinderhaus.de), wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen.